Langzeit-Nachsorgeeinrichtung Neuendorf

 

Steckbrief der ASB-Wohnanlage.

Die ASB - Wohnanlage „ Gustav-Dietrich-Haus “ ist eine sozialtherapeutische Langzeitnachsorgeeinrichtung für 29 chronisch mehrfach geschädigte alkoholkranke Menschen. Der Personenkreis setzt sich zusammen aus suchtkranken Männern und Frauen, die aufgrund suchtbedingter körperlicher, seelischer und geistiger Beeinträchtigungen (z.B. emotionale Verflachung, Merkfähigkeitsstörungen), existentiell bedroht sind. Im Gustav-Dietrich-Haus werden die Bewohner/innen „rund um die Uhr" betreut. Aufgrund ihrer überschaubaren Größe hat die Einrichtung familiären Charakter.

Innerhalb der Einrichtung erfahren die Bewohner/innen die regelmäßige Sicherstellung ihrer Grundbedürfnisse (Wohnraum, regelmäßiges Essen, Schlafen, Bekleidung, Erleben von Erfolgserlebnissen, strukturierter und zielorientierter Tagesablauf), die vor ihrer Aufnahme in unsere Einrichtung in der Regel nicht oder nur bedingt befriedigt werden konnten.

Die Ziele der Betreuung und Unterstützung im Gustav-Dietrich-Haus bestehen darin, dass die Bewohner/innen

  • - sich eine eigene Lebensperspektive erarbeiten können

  • - die Fähigkeit zur eigenständigen Lebensführung erlangen

  • - die eigene Körperwahrnehmung fördern

  • - wieder selbständig oder mit Unterstützung in einer eigenen Wohnung oder betreuten Wohnform leben können

  • - in der abstinenten Lebensweise unterstützt und gefestigt werden

  • - lernen, Hilfe anzunehmen und selbst Hilfen geben zu können

  • - berufliche Basisfähigkeiten entwickeln bzw. wiederentdecken

  • - Möglichkeiten sinnvoller Freizeitgestaltung erlernen bzw. sich wieder aneignen

Um die individuellen Primärziele der Bewohner zu erreichen bzw. sie beim Erreichen dieser zu unterstützen, ist der Therapiealltag in der Einrichtung wie folgt strukturiert:

1. Sozialarbeit mit dem Ziel:  Der Aufbau und die Stärkung der Fähigkeit zur Bewältigung lebenspraktischer  Anforderungen

  • - Aus/Aufarbeitung/Aktualisierung der Suchtanamnese

  • - Einzel- und Gruppengespräche

  • - Begleitung zu Ämtern und Behörden

  • - Unterstützung bei Wohnungssuche, Arbeitssuche

  • - Krisenintervention, Rückfallprophylaxe

2. Beschäftigungstherapie/Hauswirtschaft

Die Zielsetzung der Beschäftigungstherapie ist u.a. die Stärkung des Selbstbewusstseins der Bewohner/innen durch die Vermittlung von Erfolgserlebnissen sowie durch Verantwortungsübertragung: 

  • - Pflege der Einrichtung und des Außenbereichs, sowie Pflege von 3 Außenstellen

  • - Holzarbeiten ,Gartenarbeiten

  • - Kontrolle/Unterstützung bei der persönlichen Hygiene

  • - Wäschewechsel, Zimmerreinigung

  • - Wiedererlernen von Grundregeln, wie Pünktlichkeit, Ordnung, Sauberkeit und

  •    Zuverlässigkeit

3. Ergotherapie/Medizinische Betreuung

Die Zielsetzung der Ergotherapie ist u.a. die Bewohner schrittweiseweise für persönliche Stimmungslagen und Gefühle zu sensibilisieren, die Stärkung des Selbstbewusstseins und des Selbstwertgefühls sowie die Vermittlung von Möglichkeiten kreativer Freizeitgestaltung:

  • - bildliche Gestaltungsmöglichkeiten

  • - Dekoration der Einrichtung/ Bewohnerzimmer

  • - Gedächtnistraining

  • - Fördern der Fein- und Grobmotorik

  • - Entspannungs- und Sportübungen

  • - Körperwahrnehmung

Der Therapiealltag wird komplettiert durch jahreszeitliche Angebote und Ausflüge; insbesondere um den Bewohnern die Teilhabe am öffentlichen Leben regelmäßig zu ermöglichen und ihnen den Zugang zu einer alkoholfreien Freizeitgestaltung näher zu bringen.

Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Bad Doberan e.V.

Hauptstraße 22, 18184 Neuendorf

Tel. : 038204/67110, Fax: 038204/671130, E-mail: kloth(at)asb-dbr.de

 

  • slide
  • slide
  • slide